Cogito ergo sum

“Ich denke, also bin ich“, wusste schon der berühmte Philosoph René Descartes. Am Salza-Gymnasium gehen wir noch einen Schritt weiter: Ich denke, also gewinne ich ! So das Motto der diesjährigen Denkolympiade der fünften Klassen. Insgesamt wetteiferten 110 Schüler und Schülerinnen der 5. Klassen des Salza-Gymnasiums mit- und gegeneinander und beantworteten in 90 Minuten knifflige Fragen aus den drei Bereichen Allgemeinwissen, Mathematik- und Naturwissenschaften sowie Sprache (Deutsch und Englisch). Mit 142 von 180 möglichen Punkten erzielte Alan Eickemeier das beste Ergebnis der Schule. Ihm folgten Oskar Urban mit 135 und Leona Billhardt mit 127 Punkten. Leona Billhardt war es auch, die im Bereich des Allgemeinwissens den Schulsieg erstritt. Selbiges gelang Alan Eickemeier im Bereich der Sprachen und Vinzent Schmidt in den Naturwissenschaften. Die besten Denker und Denkerinnen wurden mit Urkunden und Büchergutscheinen im Rahmen des Weihnachtsturniers vor großem Publikum in den Salza-Halle geehrt.

Im Bild zu sehen sind v.l.n.r.: Vinzent Schmidt (5c), Oskar Urban (5d), Klassensprecher 5d stellvertretend für Leona Billhardt, Alan Eickemeier (5a)

(Text: Ramona Lorenz, Bild Christian Heim: Lehrer am Salza-Gymnasium)