Geschichte unserer Schule

5. März 1852

Vorrealschule

Mit der Genehmigung zur “Vorrealschule mit lateinischem Unterricht” wird im Jahre 1852 der Grundstein unseres heutigen Salza-Gymnasiums gelegt.

5. März 1852
8. Juli 1852

Vorbereitungsschule

Die Einrichtung wird als “Neue Vorbereitungsschule” eröffnet.

8. Juli 1852
19. Oktober 1864

Höhere Bürgerschule

Es erfolgt die Umbenennung der Schule in eine “Höhere Bildungsschule”.

19. Oktober 1864
7. – 15. Oktober 1867

Neues Gebäude am Schulplatz

Der Einzug in das auch heute noch genutzte Gebäude am Schulplatz findet 14 Jahre nach Gründung der Schule statt.

7. – 15. Oktober 1867
1882 – 1885

Realprogymnasium

Im Laufe der Jahre 1882 bis 1885 entsteht aus der Höheren Bürgerschule das sogenannte “Realprogymnasium”.

1882 – 1885
im Jahr 1910

Realgymnasium

Ein Vierteljahrhundert später erfolgt die Anerkennung der Bildungseinrichtung als “Realgymnasium”.

im Jahr 1910
im Jahr 1922

Reformrealgymnasium

Im Jahre 1922 beginnt eine neue Etappe, welche das Realgymnasium zum “Reformrealgymnasium” macht.

im Jahr 1922
1933 – 1945

Oberschule für Jungen

In den Vorkriegsjahren und während des zweiten Weltkrieges wird das Gymnasium zur “Oberschule für Jungen”. In der Zeit des Dritten Reiches und später in der DDR kam die Bezeichnung “Gymnasium” nicht vor. Die Tradition wurde dahingehend bewahrt, dass auch in diesen Jahren Schüler/innen auf das Abitur vorbereitet wurden.

1933 – 1945
im Jahr 1945

Oberschule

Nach dem Zweiten Weltkrieg wird die einstige Oberschule für Jungen umgestaltet und fortan als “Oberschule” bezeichnet.

im Jahr 1945
im Jahr 1952

Erweiterte Oberschule

Ab 1952 wird die Oberschule zur “Erweiterten Oberschule” umgewandelt.

im Jahr 1952
1972 – 1973

Erweiterte Oberschule “Dr. Richard Sorge”

Ab 1972 trägt die erweiterte Oberschule den Namen “Dr. Richard Sorge”.

1972 – 1973
1991 – 1992

Staatliches Gymnasium

Nach der Wende erfolgt eine weitreichende Umgestaltung der Erweiterten Oberschule, welche 1991 als “Staatliches Gymnasium” neu gegründet wird. Zum Schulteil am Schulplatz kamen zwei weitere Schulteile hinzu; eine ehemalige Polytechnische Oberschule (POS) aus Bad Langensalza sowie eine POS aus dem 20 km entfernten Herbsleben. In diesen beiden Schulteilen wurden Schüler/innen der Sekundarstufe I unterrichtet.

1991 – 1992
im Jahr 1995

Das Salza-Gymnasium

Seit dem Jahr 1995 trägt das Staatliche Gymnasium am Standort Bad Langensalza den Namen “Salza-Gymnasium”.

im Jahr 1995
im Jahr 2012

Schließung des Schulteils Herbsleben

Der Schulteil im 20 km entfernten Herbsleben wird geschlossen. Fortan wird die Sekundarstufe I des Salza-Gymnasiums nur noch in Bad Langensalza unterrichtet. Die Sekundarstufe II wurde zuvor bereits vollständig am Schulplatz unterrichtet.

im Jahr 2012
2012 – 2017

Aktion “Yes we paint!”

Unter der Federführung des Lehrers Thomas Nickel sowie des Fördervereins des Gymnasiums wird die Aktion “Yes we paint!” ins Leben gerufen, welche die Verschönerung der Lernumgebung durch die Renovierung der Unterrichtsräume und Flure beider Schulteile zum Ziel hat. Durch das Sammeln von Spenden und die Werbung von Sponsoren wird das Salza-Gymnasium somit tätig und versucht, die fehlenden finanziellen Mittel seitens des Landkreises selbst zu generieren.

2012 – 2017
im Jahr 2014

Schule des Jahres

Im Jahr 2014 erhält das Salza-Gymnasium bei einem deutschlandweiten Wettbewerb des Studentenportals UNICUM und der Barmer GEK die Auszeichnung als “Schule des Jahres” in der Kategorie “Pimp your school”. Damit wurde die Schule unter 4200 Bewerbern für die eigens ins Leben gerufene Aktion “Yes we paint!” ausgewählt und ausgezeichnet.

im Jahr 2014
im Jahr 2017

150 Jahre “Höhere Bildung”

Im Jahre 2017 blickt das Salza-Gymnasium auf 150 Jahre “Höhere Bildung am Schulplatz” zurück und begeht dieses Jubiläum mit einem Festakt.

im Jahr 2017
2019 – 2021

Sanierung des Schulteils Hannoversche Straße

In den Jahren 2019 bis 2021 erfolgte parallel zur Sanierung der angrenzenden Salza-Halle die Teilsanierung des Schulteils in der Hannoverschen Straße während des laufenden Schulbetriebes.

2019 – 2021
im Jahr 2021

Neues Corporate Design

Dank der Seminarfacharbeit “Die Corporate Identity des Salza-Gymnasiums”, in welcher sich die Schüler/innen Julia Werthmann, Sophia Leinhos, Ilse-Marie Hanekamm und Niklas Backhaus umfangreich mit der Schulidentität des Salza-Gymnasiums auseinandersetzten, erhält das Salza-Gymnasium ein neues Corporate-Design. Das heißt ein neues Schullogo, Hausfarben und Gestaltungsrichtlinien werden etabliert. Im selben Atemzug wird unter der Federführung des ehemaligen Schülers Christian Mörstedt (www.moerstedt.media) die neue Schulhomepage des Gymnasiums veröffentlicht.

im Jahr 2021